DEINE EINLADUNG

Mit einer alten Industriehalle hat alles begonnen. Ein Skaterpark, viele junge Leute, viel Leben! 20 Jahre später stehen wir wieder in einer Industriehalle und träumen vom Leben, das an diesem Ort stattfinden wird: ein Ort der Arbeit und Perspektive für Migranten und Leute am Rand der Gesellschaft! Ein Ort, wo hunderte von jungen Menschen Gott begegnen! Ein Ort, wo Kirchen ihre Feste feiern! Ein Ort des Spielens und der Begeisterung für Kinder und Families! Ein Ort der Kreativität und vielfältigen Möglichkeiten!

Lange haben wir nach diesem Ort gesucht – nun ist es soweit!

Zäme für angeri – mit dir/euch wollen wir diesen Ort für viele Menschen zum Leben erwecken! Wir laden dich ein, dich mitzufreuen, mitzubauen und als Teil des Westhalle-Projekts dabei zu sein!

Johannes Gerber

DAS PROJEKT

Projektbeschrieb

Natürlich machen Beton, Holz und Glas allein keinen bleibenden Unterschied – aber das, was sie beinhalten können, ist unbezahlbar. Es ist das Potential der leeren Räume gefüllt zu sein mit Leben, Hoffnung und Liebe. Ein einfaches Gebäude kann zu einem Ort werden, an dem der Himmel die Erde berührt, wo wir Gott gemeinsam anbeten und wo er uns mit seiner überwältigenden Gegenwart begegnet.

Ein Ort, an dem Menschen JESUS erleben, Freundschaften geschlossen, Schicksale verändert und Berufungen entdeckt werden. Ein Ort, wo wir gemeinsam feiern und mitfühlen.

Sozialprojekt

Menschen in herausfordernden Situationen bekommen Hoffnung, erfahren Ermutigung und erleben kompetente Begleitung. Im Rahmen eines Arbeitsprogrammes unterstützen wir ausbildungs- und erwerbslose Menschen bei der beruflichen und sozialen Integration. Durchs gemeinsame Arbeiten sollen die Personen wieder eine Tagesstruktur erhalten, einer sinnvollen Beschäftigung
nachgehen und näher an den ersten Arbeitsmarkt gebracht werden.

Eventräume & Büros

Die Eventhalle wird bis zu 650 Sitzplätze haben und ein wunderbares Zuhause für unsere Gottesdienste sein. Ohne Stühle werden wir sogar Platz für das Bless2n haben. Daneben sind etliche Seminar- und Nebenräume geplant, welche für die Kids und kleinere Events gebraucht werden können. Im Bürokomplex werden die Büros für GPMC, Seestrasse und Crunch beheimatet.

Bistro & Lounge

Die Halle soll vor allem auch eine Begegnungszone sein. Das Foyer mit seiner Lounge & Bar wird in dieser Zone das Herzstück bilden. Hier wird Platz entstehen, um gemeinsam einen Kaffee zu trinken oder etwas kleines zu essen, was in der Küche zubereitet wird. Einer unserer Kinderräume wird dazu auch durch die Woche als Raum zum spielen für die Kinder dienen.

MITTRAGEN

Beten

Lasst uns gemeinsam für das Umbauprojekt der Westhalle beten! Bete, dass Gott Weisheit bei der Planung schenkt, Bewahrung auf der Baustelle und effektives Arbeiten gelingen darf. Wir haben bereits viele offene Türen durchschreiten können. Vergessen wir nicht, Gott für alle bereits erfolgten Schritte zu danken. Deine Gebete haben Kraft – wir brauchen sie!

Finanzen investieren

Für die Realisierung der Westhalle benötigen wir tatkräftige Unterstützung – auch finanziell! Dafür haben wir die Aktion „Potz tuusig“ gestartet. Überlege dir doch, ob du einen finanziellen Beitrag an dieses Projekt geben kannst und fülle gleich das nachfolgende Formular aus.
Merci viu Mau und vergält`s Gott!

Mitarbeiten

Wenn du dir praktische Mitarbeit in irgendeiner Form vorstellen kannst, dann melde dich hier HIER mit dem Commitmentformular.

POTZ TUUSIG

POTZ TUUSIG wir wollen gross Träumen, konkret Planen und freudig bauen! Sowohl das Reich Gottes, als auch diese Halle mit all ihren Gemeinschaften, Projekten und Events.

POTZ TUUSIG – eine Halle mit 650 Sitzplätzen für Interface
POTZ TUUSIG – 1000 Stehplätze für Bless2n
POTZ TUUSIG – ein Sozialprojekt, das Hoffnung gibt
POTZ TUUSIG – ein Foyer für Gemeinschaft
POTZ TUUSIG – mehr Platz für deine Freunde
POTZ TUUSIG – 2 Gemeinden, eine Halle

POTZ TUUSIG ist unser Slogan für die grosszügige Investition in das Reich Gottes und unsere neue Halle!

Benötigte Finanzen

CHF

1`600`000.-

Fr. 500`000.- (Baufonds)

Baufonds

100%

Fr. 700`000.- (Darlehensziel)

Darlehen

60%

Fr. 400`000.- (Spendeziel)

Spenden

5%

Detailierte Infos findest du auf FAQ

PRAKTISCH

Wenn wir sagen, wir wollen gemeinsam als GPMC, Seestrasse und Bless2n CHF 400`000.– Spenden sammeln, ist das eine grosses Ziel. Wenn man es aber runterbricht, sieht es nicht mehr so gross aus.

Es braucht nur…

10 mutige Menschen, die CHF 10`000.- investieren

100`000.-

10%

20 mutige Menschen, die CHF 5`000.- investieren

100`000.-

0%

100 mutige Menschen, die CHF 1`000.- investieren

100`000.-

3%

1000 mutige BLESS2NER mit ihren Göttis, Mamis und Grosis, die während 60 Tagen 1 Franken investieren

60`000.-

0%

Und es bitzeli Münz

40`000.-

5%

Welcher dieser MUTIGEN Investoren möchtest du sein? Bist du ready mit uns zu träumen und in die Westhalle ein nachhaltiges Projekt zu investieren? Potz tuusig!

Meine finanzielle Investition!

Überlege dir, was deine grosszügige Investition an das Projekt ist und gib ein Commitment oder spende es direkt.

Darlehen

Wir sind auf Darlehen angewiesen. Wenn du so investieren möchtest, melde dich direkt bei Stefan Jakob (sjakob(ad)vitaperspektiv.ch).

Spendegottesdienst

Im März-Interface wollen wir ein grosses Spendefest machen. Sei ready, bring dein Commitment oder dein Spende in Bar mit.

Dein Commitment

Bankangaben

IBAN: CH11 8086 7000 0017 2151 9
Bank Clearing: 80867
SWIFT Code: RAIFCH22
Postkonto der Bank: 30-23367-6

Verein GPMC, Pestalozzistr. 3, 3600 Thun
Vermerk: Westhalle

Spenden an GPMC sind Steuerabzugsberechtigt.

Dein Commitment

Das Projekt braucht deine tatkräftige Unterstützung, sowohl beim Umbau, aber auch finanziell!

  1. Frage Gott, was deine Investion in die Westhalle ist.
  2. Fülle das vertrauliche Commitmentformular aus.
  3. Packe an oder spende das Geld.

Merci viu Mau und vergält`s Gott!

Vergrössere dein Zelt! Spann die Zeltdecken weiter aus! Spare nicht! Verlängere die Seile und schlag die Pflöcke fest ein! Denn du wirst dich nach allen Seiten hin ausbreiten: Deine Kinder werden das Land anderer Völker in Besitz nehmen und die zerfallenen Städte neu besiedeln!

Jesaja 54:2-3

FAQ’S

Wem gehört die Westhalle?

Sie gehört einem Immobilienunternehmen. Da es verschiedene Nutzer hat (GPMC, Gemeinde Seestrasse, BlessThun, Sozialprojekt) haben wir gemeinsam den Verein Westhalle gegründet. Dieser mietet die Halle und ist für den Umbau und den laufenden Betrieb verantwortlich. Die einzelnen Nutzer wiederum sind Untermieter vom Verein Westhalle.

 

Wie ist die Langfristigkeit/Tragbarkeit gewährt?

Wir haben einen fixen Mietvertrag von 12 Jahren, welchen wir von unserer Seite um 3 Jahre auf 15 Jahre verlängern können. Danach läuft er mit normalen Kündigungsfristen weiter. Die Mietkosten für die Nutzer sind so berechnet, dass die Investitionen in 12-15 Jahren amortisiert werden können. Jede Spende ist aber wichtig, da sie helfen, die aktuell nötigen Finanzen für den Umbau zusammen zu bekommen und in Zukunft die Budgets zu entlasten.

 

Wie setzen sich die Investitionskosten zusammen?

Total rechnen wir mit Kosten von 1.6 Mio. Darin sind die Baukosten, Baunebenkosten, Technik und Einrichtungen und Mietkosten während der Bauzeit enthalten.

 

Wieso braucht es Darlehen? Und wie funktioniert das mit den Darlehen?

Da die Liegenschaft nicht uns gehört, erhalten wir von der Bank keine Hypothekarkredite. Wir brauchen jedoch neben den Spenden noch zusätzliche Mittel in Form von Darlehen mit einer Laufzeit von 3 – 7 Jahren. Diese können dann durch die Mieteinahmen wieder zurückbezahlt werden. Wenn du da für dich eine Option sieht, melde dich unverbindlich mit dem Formular oder direkt bei Stefan Jakob für nähere Informationen. (sjakob(ad)vitaperspektiv.ch).

 

Pläne und Schnitte?