Das Interface ist das zentrale Gefäss in unserer dezentralen Gemeindestruktur. Ein Ort, an dem wir gemeinsam, all die verschiedenen Livegrooves zusammen, Gott anbeten und Gemeinschaft pflegen. Es ist auch der Ort, an dem die Leiterschaft ihren Herzschlag weitergibt. Zusammen wollen wir sehen, wie Gott unter uns wirkt und gestärkt in unseren Alltag hinein gehen.

Die Interface finden jeweils am ersten und dritten Sonntag im Monat um 10.00 Uhr an der Industriestrasse 5, 3600 Thun statt. Die genauen Daten finden Sie weiter unten.

Infos zum Interface vom Sonntag, 19. September 2021

Seit dem 13. September 2021 gilt in der Schweiz die ausgeweitete Zertifikatspflicht. Religiöse Veranstaltungen, wie das Interface, sind bei max. 50 Gästen von der Zertifikatspflicht ausgenommen. Gemäss Schutzkonzept vom Verband für Freikirchen VFG, haben wir die Möglichkeit, den Raum in verschiedene Sektoren zu unterteilen. So haben wir die Möglichkeit, 3x 50 Personen pro Gottesdienst in der Westhalle zu haben. Hier findest du die wichtigsten Informationen & Regeln zum Interface:

9.00 Uhr – 1. Gottesdienst

  • 3 Sektoren à 50 Personen
  • Kinderprogramm für alle Vorschulkinder
  • keine Zertifikationspflicht
  • Maskenpflicht während dem gesamten Gottesdienst
  • keine Voranmeldung nötig

10:30 Uhr – 2. Gottesdienst

  • 3 Sektoren à 50 Personen
  • Kinderprogramme für jedes Alter
  • keine Zertifikationspflicht
  • Maskenpflicht während dem gesamten Gottesdienst
  • keine Voranmeldung nötig

10:00-13:00 Uhr – Kaffee & Food

  • Begegnungszone vor der Halle
  • Take Away Kaffee & Food

Nächste Termine

Kidsprogramm während dem Gottesdienst

Babys ab 6 Monaten–2 Jährige

Babys ab 6 Monaten–2 Jährige
Gruppe grün (im EG)

Die kleinen Entdecker dürfen einen Spielraum mit viel spannenden Spielmöglichkeiten und liebevoller Betreuung geniessen, wo sie zusammen singen, spielen, Znüni essen oder im gemütlichen Büchlizelt sitzen. Die Mini-Geschichte von der Elels-Handpuppe gehört natürlich auch dazu. Dank Multimedia können die Eltern jederzeit herbeigerufen werden.

3–4 Jährige

3–4 Jährige
Gruppe blau (im OG)

Ihnen steht ein Kinderraum mit viel Spiel, Spass und Bewegung zur Verfügung. Der Handpuppen-Vogel „Schnäderi“ erzählt spannende Geschichten und es gibt ein Znüni für alle. Dank Multimedia können die Eltern jederzeit herbeigerufen werden.

Kindergarten-Kinder

Kindergarten-Kinder
Gruppe rot (im OG)

Die KiGa-Gruppe geniesst freie Spielzeiten, gemeinsame Geschichtenzeit, singen und kreative Vertiefung zum Thema. Das gemeinsame Znüni darf natürlich auch nicht fehlen.

1.–5. Klässler

1.–5. Klässler
Gruppe gelb (im OG)

Das Kids-Interface beginnt mit einer Spielstrasse. Anschliessend besteht das Programm aus einer Mischung von Kleingruppe und Plenum. Im Plenum erleben sie Gruppenspiele, Predigt, Theater und Worship. In der Kleingruppe diskutieren sie das Gehörte, vertiefen die Geschichte und pflegen Gemeinschaft beim Znüni.